Unsere Charaktere melden sich zu Wort: Der Tiger

Theaterstück mit Tiger im Zoo

Unsere Charaktere sind so einzigartig wie du und ich und alle Menschen um uns herum. Sie haben Träume, Ziele, Ängste und manchmal auch ganz klare Meinungen. Sie haben alle bereits jede Menge erlebt und viele Orte gesehen. Manche meinen, sie würden in ein und derselben Geschichte feststecken, aber das stimmt eigentlich gar nicht. Manche Figuren haben schon mehrere Geschichten erlebt und zudem ist jede Geschichte immer wieder aufs Neue anders. Auf der Bühne ist es manchmal wie im Leben: die Orte verändern sich, die Menschen verändern sich, die Umstände verändern sich, aber manche Dinge bleiben immer gleich.

Heute kommt der Tiger zu Wort: Er ist flink, neugierig und liebt sein zu Hause – den hüpfbunten- kerngesunden- voller Phantasie- Waldbeeren- Magie- Grünzaubermusikwald. Der Tiger ist aufmerksam und entdeckt alles Neue meist als erster. Und das hat er zu sagen:

„Hm, ich und der Wald? Ich bin doch noch gar nicht so alt. Der Wald spricht für sich, aber ich reime gern auch was für dich. Ich bin Poet, träume von Sternen und dem Zauberplanet. Manchmal schleiche ich leise durch’s Unterholz, manchmal springe ich vergnügt umher und vergesse alle Reime. Der Wald liegt mir am Herzen und die Eule noch mehr, eigentlich jeder hier – vom Wald bis zum Meer. Ich kann tags nicht sprechen, drum lieb’ ich die Nacht. Jeder ist mir willkommen, ha, wer hätte das gedacht. Bist du stumm, taub, blind oder nur allein, völlig egal – Hauptsache du bist freundlich und wir können Kumpel sein!“

Wilde Tiere ohne Gebrüll

Tiertheater mit Eule und Tiger im Zoo

Zooparks sind der Hit für sonnige Sommertage. Man ist nicht nur draußen und genießt das Wetter, sondern verbringt Zeit mit der Familie und erlebt die Wunder der Natur. Eigentlich war es nur Zufall, dass unser Kindertheaterstück „Die nachtblinde Eule & der tagstumme Tiger“ super in Zooparks passt. Ursprünglich dachten wir überhaupt nicht an Veranstaltungen in Umgebung von Tiergehegen. Erst nach einigen Aufführungen fiel es uns wie Schuppen von den Augen: Das Stück gehört in den Zoo!

Mittlerweile haben wir nicht nur in Zoos gespielt, sondern sogar ein Zookünstler-Festival besucht, nämlich das im Allwetter Zoo in Münster. Wenn nun also unsere Eule und unser Tiger aufspielen, ein Stück weiter Kinderschminken angeboten wird, und nur einen Katzensprung weiter tatsächlich Tiger und Eulen zu finden sind, ist das Ensemble perfekt. Besser kann es für unsere kleinen Gäste im Publikum gar nicht kommen (nur sollten die Schminkprofis auch Tiger + Eule im Repertoire haben ;-). Auch für uns sind Zooparks stets schöne Erlebnisse, da wir ebenso begeistert von den Tieren sind, welche wir verkörpern.

Aber irgendetwas muss natürlich auch anders sein! Schließlich handelt es sich ja nicht um irgendeine Eule und irgendeinen Tiger. Und ich meine damit auch nicht die Tatsache, dass die Eule nachtblind ist und der Tiger tagstumm. Nein, denn unsere Protagonisten sind auch sonst gar keine so typischen Vertreter ihrer Familien. Die Eule wagt sich weit von zu Hause weg und der Tiger kennt gar kein typisches Brüllen. Jeder der ihn erlebt hat weiß es: der Tiger ist cool. Der Tiger mag gute Musik und wird am liebsten (Achtung Spoileralarm!) mit „Tadaaa“ begrüßt. Also nichts mit Gebrüll und gefährlichem Grummeln. Unser Tiger passt bestimmt auf jedes Fest. Und übrigens: wem es aufgefallen ist – die leibhaftigen Tiger im Zoo hört man doch auch recht selten laut brüllen, oder?